HB_Start

Wohl keine andere Hallensportart des Hammer SC erfreut sich einer derart tradionellen Vergangenheit.
Heute wie damals besticht die Handballabteilung durch einen großen Zusammenhalt, der weit über das gemeinsame Sporttreiben hinaus geht. Als eine der ältesten Abteilungen des Gesamtvereins freut sich die Handball-Abteilung, ein umfassendes aktuelles Programm anbieten zu können. Bei Fragen zu diesem Angebot stehen die Mitglieder des Abteilungsvorstands gern auch telefonisch zur Verfügung.
Schau einfach mal vorbei. Die Handballer freuen sich auf dich!

TuRa Bergkamen – Hammer SC 2008

TuRa Bergkamen 2 – Hammer SC 2008 25:35 (14:16)

„Ende gut, alles gut“ – so in etwa könnten man den letzten Auftritt der Berger Handballer beim Tabellenletzten und Absteiger TuRa Bergkamen zusammenfassen. Jedoch dauert es eine ganze Weile, bis der HSC richtig in die Spur kommt und den Auswärtssieg einfährt.

In der ersten Halbzeit kann sich der HSC zwar zwei Mal auf bis zu fünf Tore absetzen (4:9 und 7:12), aber Bergkamen schafft es in dieser Phase immer wieder, auf wenige Tore Differenz zu verkürzen. Somit geht der HSC mit nur einer knappen Führung in die Halbzeit-Pause.

Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit können sich die Berger zunächst noch nicht richtig absetzen und halten bis zur 45. Minute eine gefährliche zwei bis vier Tore-Führung. Dann aber – und das hat man in dieser Saison schon häufiger gesehen – dreht die Berger Truppe nochmal ordentlich auf und lässt nur noch vier Tore bei eigenen 10 Treffern zu. Tobi Linnemann im Tor entschärfte viele Würfe und machte ein starkes Spiel. Im Angriff waren es vor allem Stefan Möllers vom Kreis (6 Tore) und Colin Lorenz auf Rechtsaußen (7 Treffer), die einen starken Tag erwischten und dazu beitrugen, dass am Ende ein deutlicher Auswärtssieg im letzten Saisonspiel zu Buche steht. Mit Ausnahme eines Spielers konnten sich wiederholt alle Spieler in die Tor-Liste eintragen.

„Mit einer Punkteausbeute von 22:4 aus der Rückrunde, der besten Tordifferenz und der besten Abwehr über die gesamte Saison gesehen, haben wir uns noch einmal richtig gut gefangen und sind letztendlich auch verdient Vize-Meister geworden. Unser Glückwunsch geht an dieser Stelle nach Brambauer zur verdienten Meisterschaft und zum Aufstieg! Zu Beginn der Saison hatten wir eine wahnsinnige Verletzten-Misere mit teilweise bis zu sieben Spielern, die gleichzeitig über längere Zeit nicht einsatzfähig waren. In dieser Saison-Phase haben wir dann einige Auswärtsspiele zurecht verloren. Zu Hause waren wir aber immer eine Macht und haben alle zu vergebenen Punkte eingesammelt. Zur Rückrunde haben wir uns dann perfekt gefangen und sind dann auch vom Verletzungspech weitestgehend verschont geblieben. Wir sind stolz auf die Jungs, dass sie die Saison ordentlich durchgezogen haben. Jetzt machen wir ein paar Wochen Pause und bereiten uns dann auf die neuen Aufgaben in der nächsten Saison vor. Voraussichtlich bleibt die Truppe komplett zusammen, sodass wir dann an den Feinheiten arbeiten können und zum Glück die Mannschaft nicht komplett neu formieren müssen.“ – so das positive Saisonfazit der beiden Trainer Mähler/Pfleiderer. PT

Für den HSC dabei waren: Quenter / Linnemann, Schlinkert (3), Riediger (2), Künnecke (4), Bachtrop, Möllers (6), Lorenz (7), B. Welink (4/1), T. Welink (5/2), Mähler (4)


Vorbericht
Handball Herren Bezirksliga

Eine lange Bezirksliga-Saison neigt sich dem Ende zu und nur noch ein letzter Spieltag ist in dieser Spielzeit zu absolvieren. Am späten Samstagnachmittag um 17 Uhr tritt der HSC beim Tabellenschlusslicht und sicherem Absteiger TuRa Bergkamen an. Möchte man seinen eigenen Ansprüchen gerecht werden, dann kann eigentlich nur ein Sieg für die Berger Handballer zählen.

Bergkamen hat seit fünf Spielen nicht mehr gewonnen und hat sich gerade zuletzt einige empfindliche Niederlagen (u.a. 53:16 beim Meister) eingefangen. Insgesamt kommt der Tabellenletzte auf nur 9 Punkte auf der Haben-Seite und weist aktuell ein negatives Torverhältnis von 202 Toren auf.

Der HSC 08 hingegen steht aufgrund des besseren direkten Vergleichs mit Oberaden (bei gleicher Punktzahl) derzeit auf dem zweiten Tabellenplatz und möchte dort gerne auch die Saison beenden. Sofern die Berger ihre gewohnt starke Rückrunden-Leistung (20:4 Punkte und bestes Torverhältnis der Liga mit +163) auch abrufen können, sollte die letzte Aufgabe bei der TuRa eigentlich nur eine Formsache sein.

„Wir haben eine bombenstarke Rückrunde hingelegt und nur verdient beim Meister und bei den heimstarken Soestern verloren. Jetzt möchten wir die Saison gerne mit einem guten Gefühl beenden – und dafür benötigen wir noch einen Sieg, um dann auch den zweiten Tabellenplatz fix zu machen. Nach aktuellem Stand werden wir mit einer breiten Bank nach Bergkamen reisen, sodass jeder Spieler noch einmal seine Spielanteile bekommen wird.“ – so die beiden Trainer zur letzten Aufgabe dieser Saison. P. Trockel

Handball Kreisliga Damen

RSV Altenbögge II - Hammer SportClub II 18:25 (9:15)

Mit sieben Feldtoren verabschiedetete sich Anni Garus eindrucksvoll aus der HSC Familie, für die sie viele Jahre lang erfolgreich auf Torejagd gegangen ist.Die Rückraumspielerin und Kreisläuferin wohnt seit zwei Jahren in Hagen, wo sie längst eine Familie gegründet hat und in Zukunft für den Verbandsligisten Halden- Harbeck spielt.In Altenbögge profitierte sie von den passgenauen Anspielen ihrer starken Torhüterin Kristin Lückenkemper. Übrigens genauso wie die schnellste Spielerin auf der Platte Eveline Pomplun, bevor diese verletzungsbedingt  ausfiel.

Für eine andere Erfolgsvariante fühlte sich nach 1:1 Situationen Britta Jungeilges zuständig.Und Regisseurin Miriam Vogt sorgte mit einer 100% Quote bei fünf Siebenmetern dafür, dass in Altenbögge die seit zwei Spieltagen feststehende Meisterschaft und der damit verbundene Aufstieg in die Bezirksliga nach diesem letzten Saisonspiel noch einmal ausgiebig gefeiert wurden. F. Wunsch

Lückenkemper- Anne Gerling (1),Kolibius (3),
Kracht,Jungeilges (4),Ringkamp (1),Pomplun (4),Lüllwitz, Vogt (5/5), Garus (7)

TV Ennigerloh – Hammer SC 2008 22:33 (10:17)

Handball Herren Bezirksliga

In einem beeindruckenden Auswärtsspiel bestätigt der HSC 08 seine derzeitige Form und lässt dem bis dato zu Hause ungeschlagenen TV Ennigerloh am Ende keine Chance in heimischer Halle. Dass es aber so glatt beim heimstarken TV laufen würde, damit haben auch die Berger Handballer nicht gerechnet. Es dauert etwa 20 Minuten (8:9), ehe sich der HSC erstmals entscheidend absetzen kann. Über 9:13 (25. Min) kann sich die Truppe mit einem starken Erste-Halbzeit-Endspurt eine komfortable 7-Tore-Führung erarbeiten.

Weiterlesen ...

Hammer SportClub - FC Schalke 04

Handball Landesliga Damen

Zu ungewöhnlicher Zeit und in einer ungewohnten Halle empfangen die Landesliga Handballerinnen des Hammer SportClubs im letzten Spiel der Saison die Mannschaft des FC Schalke 04. Am Samstagabend um 19.30 Uhr in der Lüdershalle im Hammer Westen.

In dieses Spiel gehen die Gastgeber mit besonderem Ehrgeiz. Sollten sie nach dem hohen Derbysieg gegen  Dolberg (34:16) auch dieses Spiel gewinnen, ist ihnen der erst am letzten Spieltag wieder zurückgewonnnene zweite Tabellenplatz sicher. Mit vier Vizemeister Platzierungen in Folge wären sie das erfolgreichste Landesliga Team der letzten vier Jahre. Die jeweiligen Meister sind entweder gerade in die Verbandsliga aufgestiegen (Hörde), spielen dort bereits (Ahlen) oder sind nach einem Wiederabstieg (Dolberg und Soest) in der Landesliga aktuell schlechter platziert als der Hammer SportClub.

In der Lüdershalle peilen die Berger Handballerinnen den zweiten Tabellenplatz als Endplatzierung auch in der Saison 2016/2017 an. Eigentlich ein realistisches Ziel; denn die Gäste aus Schalke haben als Tabellenletzter keine Chance mehr, die Liga zu halten.

Personell sieht es beim Tabellenzweiten HSC gut aus. Bis auf Lisa Kleinerüschkamp steht der aktuelle 13'er Kader komplett zur Verfügung - also auch Katharina Helm, die  trotz Kapselbeschwerden an beiden Daumengelenken beim Saisonkehraus dabeisein wird.

Einen Tag später ist auch für die gerade in die Bezirksliga aufgestiegene II.Damenmannschaft Saisonschluss nach dem letzten M-Spiel, das am Sonntag um 16 Uhr beim RSV Altenbögge beginnt. F. Wunsch

Downloads HB

Abteilungsleitung

CorzilliusFritz
Fritz Corzilius jr.
Telefon 02381-375083

kompletter Abteilungsvorstand

Beitragsgruppe B

  Euro
Kinder (bis 14 J.) 9.-/Monat
Jugendliche (15 -18 J.) 9.-/Monat
Erwachsene (bis 25 J.) 9.-/Monat
Erwachsene (ab 25 J.) 14.-/Monat
Erwachsene (passiv) 8.25/Monat
Familienbeitrag 29.-/Monat

Beitragsordnung

Weitere Informationen

blockcontentbullets Abteilungswebsite